Die Essenz einer Webseite.

Aug 30

"Eine Webseite ist die direkte, digitale Repräsentation eines Unternehmens". Das Beauftragen professioneller Webdesigner mit der Erstellung einer individuell zugeschnittenen Website, bietet zahlreiche Vorzüge:

Ein Artikel von Milosz Sturm, Senior Interface Designer bei Alphadesign

1. Professionelles Webdesign hinterlässt einen starken ersten Eindruck

Es dauert etwa 50 Millisekunden, bis sich Besucher eine Meinung über deine Website gebildet haben. Wenn ein Besucher zum ersten Mal auf deiner Website landet, macht er sich ein Bild von deinem Unternehmen. Er entscheidet, ob du professionell, zuverlässig und vertrauenswürdig bist. Und Besucher können sehr wohl eine Baukasten-Website von einer professionellen unterscheiden.

Der erste Eindruck ist zu 94 Prozent vom Design abhängig.

Wirkt deine Website unordentlich, überladen oder veraltet, überlegen es sich potenzielle Kunden zweimal, ob sie mit dir ins Geschäft kommen. Die visuelle Attraktivität trägt dazu bei, dein Unternehmen zu definieren, insbesondere für Menschen, die dich zum ersten Mal online entdecken. Wenn dein Webdesign keinen guten ersten Eindruck hinterlässt, läufst du Gefahr, deine Website-Besucher an den nächsten Konkurrenten zu verlieren.

Wenn ein Benutzer auf einer Website landet, kann ein gutes Design bei ihm ein Gefühl auslösen. Sieht die Seite modern aus, bietet helle Farben und ist gut organisiert, heißt sie den Besucher willkommen und ermutigt ihn, eine Weile zu bleiben. Denke daran, wie viel Geld in PPC-Kampagnen steckt und wie viel Aufwand die Erstellung von Inhalten über langfristige SEO-Kampagnen macht, nur um Besucher auf deine Seite zu bekommen. Verschwende nicht dein Geld und deine Zeit, indem du Besucher auf deine Website leitest, nur damit sie sie nach wenigen Sekunden wieder verlassen.

2. Du hilfst Nutzern, das zu bekommen, was sie suchen

Besucher suchen nach etwas, wenn sie auf deine Website kommen. Vielleicht sind es Informationen über die von dir angebotenen Dienstleistungen, deine Preise oder wie sie mit dir Kontakt aufnehmen können. Ein gutes Webdesign macht es deinen Besuchern leicht, das Gesuchte zu finden. User werden nicht viel Zeit damit verbringen, sich durch deine Inhalte zu wühlen und sich durch klobige Menüs zu klicken. Laut Nielsen Norman Group verlässt die Mehrheit der Nutzer eine Website innerhalb von zehn Sekunden.
Wenn du jedoch dein Wertversprechen klar und deutlich machst, kannst du die Aufmerksamkeit der Nutzer länger aufrechterhalten.

3. Eine gut gestaltete Website verbessert dein organisches Suchranking

Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Bestandteil eines guten Website-Designs. Wenn User eine Suchanfrage stellen, wird deine Website mit optimierten Inhalten eher in den Ergebnissen erscheinen. Sobald Besucher auf deiner Website gelandet sind, liegt es an deinem Website-Design, sie zum nächsten Schritt zu führen. SEO lässt sich über verschiedene Wege in das Design integrieren:

schnelle Seitenladegeschwindigkeit

mobiles reaktionsfähiges Design

Linkaufbau

strukturierte Daten und Tags

Google startete eine Aktualisierung der Such-Ranking-Signale. Diese haben dramatische Auswirkungen darauf, welche Websites in den ersten zehn Positionen der Suchergebnisse auftauchen. Ab 2021 werden die sogenannten Core Web Vitals einer Webseite als Ranking-Faktor berücksichtigt. Die wichtigsten Core Web Vitals sind:

Largest Contentful Paint (LCP) ist die Zeit, die benötigt wird, um den Inhalt einer Seite zu laden.

First Input Delay (FID) ist der Zeitraum, bis eine Seite interaktiv wird.

Die kumulative Layoutverschiebung (CLS) gibt die Menge der unerwarteten Layoutverschiebungen des visuellen Inhalts auf einer Seite an.

Das hört sich ziemlich kompliziert an, doch können all diese Faktoren durch ein gut geplantes und durchdachtes Webdesign verbessert werden. Eine gute Möglichkeit, über die Nutzererfahrung nachzudenken und sie zu verbessern, ist ein modernes, aktualisiertes Website-Design, das die Bedürfnisse der Nutzer in den Mittelpunkt stellt. Werden die Bilder schnell angezeigt? Werden die Bedürfnisse des Nutzers in einer effizienten Zeit erfüllt? Dies sind alles Dinge, auf die Google bei seinen Top-Ranking-Seiten achtet.

Weitere Faktoren, auf die sich die Essenz einer Website auswirken kann und deine SEO-Kampagne beeinflussen, sind:

Verweildauer auf der Seite, also wie lange ein Nutzer auf einer Website bleibt.

Absprungrate, also die Rate an Nutzern, die auf einer Seite landen, nicht mit ihr interagieren und sie wieder verlassen.

Konversionsrate, also der Prozentsatz der Nutzer, die die Website besuchen und konvertieren.

SEO-Kampagnen versuchen, bestimmte Schlüsselwörter oder Phrasen zu finden, um Nutzer auf eine Webseite zu bringen. Anhand der oben genannten Kennzahlen lässt sich dann die Effektivität einer Webseite und das Nutzererlebnis auf dieser Seite messen. Wenn du zum Beispiel erkennst, dass viele Nutzer auf deine Webseite kommen, aber keine Zeit dort verbringen und die Konversionsrate sehr niedrig ist, kann das bedeuten, dass der Inhalt nicht den Bedürfnissen der Besucher entspricht. Ist die Seite optisch ansprechend, einfach zu navigieren und mit Grafiken oder Animationen versehen, bleiben Nutzer eher auf der Seite.

4. Sie baut Vertrauen zu deinem Publikum auf

75 Prozent der User beurteilen die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens anhand der Website.

Vertrauen ist alles, wenn du online Geschäfte machst. User assoziieren das Erscheinungsbild deiner Website mit der Qualität deiner Arbeit. Wenn du dir bei der Gestaltung deiner Website keine Gedanken gemacht hast, könnten deine Kunden denken, dass du dir auch sonst nicht viel Mühe gibst.

94 Prozent der User geben an, dass das Webdesign der Grund ist, warum sie einer Website misstrauen.

Ein gut durchdachter Aufbau einer Webseite hinterlässt nicht nur einen starken ersten Eindruck, sondern schafft bei den Besuchern auch Vertrauen in deine Marke und in dein Unternehmen. Ein sauberes und ansprechendes Erscheinungsbild mit Rücksicht auf die Benutzerfreundlichkeit stärkt das Vertrauen deines Publikums und deiner potenziellen Kunden.

5. Sie positioniert dich besser als deine Mitbewerber

Der Vergleich mit deinen Konkurrenten ist gerade im Website-Design sinnvoll. Eine responsive Website, die sich je nach Größe oder Ausrichtung des Geräts oder Bildschirms, auf dem sie angezeigt wird, dynamisch verändert, ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil. Damit kannst du nicht nur mit deinen Mitbewerbern konkurrieren, sondern dich von der Masse abheben. Dazu muss deine Website dynamisch und durchdacht gestaltet sein. Nicht umsonst erwarten 83 Prozent der Besucher, dass eine Webseite in weniger als 3 Sekunden geladen wird. Laut Google verlassen 53 Prozent der Besucher eine mobile Website, die länger als drei Sekunden zum Laden braucht.

Ein starkes Branding und die konsequente Verwendung von Schriftarten, Farben und kreativen Layouts können dich leicht von deinen Mitbewerbern abheben. Außerdem demonstrieren diese Aspekte die Professionalität deines Unternehmens. Wenn du dich an den kreativen, eleganten Webdesigns der Branchenführer orientierst, hebst du dich von direkten Konkurrenten ab und gewinnst neue Kunden.

6. Du erzielst mehr Verkäufe

Deine Website kann dir helfen, mehr Umsatz zu generieren. Und sie kann dies auf vielerlei Weise erreichen, vom Aufbau deiner Vertrauenswürdigkeit bis hin zum Upsell und dass du online gefunden wirst. Ähnlich wie bei der Suchmaschinenoptimierung sollten gute Websites speziell für die Steigerung des Umsatzes konzipiert sein. Bestimmte Elemente helfen dir, deine Interessenten zum nächsten Schritt zu bewegen. Das können ein Kontaktformular, strategisch platzierte Handlungsaufforderungen oder eine E-Mail-Newsletter-Anmeldung sein. Allzu oft wird gerade bei DIY-Websites der Verkauf nicht in Betracht gezogen. So bleiben diese Webseiten reine Informationsinstrumente. Wenn du jedoch Verkäufe anstrebst, musst du bestimmte Aktionen in dein Website-Design einbauen. Ein guter Webdesigner kann in diesem Prozess von unschätzbarem Wert sein.

92,6 Prozent geben an, dass die visuelle Dimension der Faktor Nr. 1 ist, der ihren Kauf beeinflusst.

7. Professionelles Website-Design spart langfristig Geld

Viele Unternehmer entscheiden sich für einen Do-it-yourself-Ansatz, weil sie damit vermeintlich Zeit und Kosten sparen. Oder sie wählen den preiswertesten Web-Design-Service. In Wirklichkeit kann gutes Webdesign sogar die günstigste Option sein, weil es die erwarteten Ergebnisse liefert. Außerdem sparst du Geld, wenn du es gleich beim ersten Mal richtig machst und nicht noch mehr Ressourcen in das Beheben von Fehlern und Mängeln stecken musst.

Die Elemente eines guten Webdesigns

Es gibt viele Faktoren, die zu einer schönen und professionellen Website beitragen. Die unten aufgeführten Punkte verbessern den Aufbau einer Webseite bereits erheblich:

Navigation: Eine einfach zu bedienende und verständliche Navigation, die intuitiv auf Bedürfnisse eingeht, ist von entscheidender Bedeutung.

Responsive Design: Eine Website muss automatisch die notwendigen Anpassungen vornehmen, um nahtlos auf mehreren Bildschirmen und Geräten gut auszusehen.

CTA-Buttons: Auch als „Call-to-Action“-Buttons bekannt, müssen sie auffallen und an geeigneten Stellen auf der Website platziert werden.

Farben: Die Festlegung von Markenfarben und die Befolgung der 60-30-10-Regel können ein Gefühl der Ausgewogenheit schaffen. Befolge konsequent die Formel: Primärfarbe 60 Prozent, Sekundärfarbe 30 Prozent und Akzentfarbe 10 Prozent an den wichtigsten Stellen, damit bestimmte Elemente der Website hervorstechen.

Schriftart: In der Regel reichen ein oder zwei Schriftarten aus, um die Konsistenz der Seiten zu gewährleisten und gleichzeitig die Lesbarkeit der Website zu verbessern.

Animationen: Strategisch und in Maßen eingesetzt, können Animationen ein flaches oder unbewegtes Design aufwerten.

Hochwertige Bilder: Eine schöne Fotografie macht jede Website ansprechender.

Beginne jetzt mit einem brandneuen Webdesign!

Wende dich noch heute für ein Beratungsgespräch an unser Expertenteam. Wir sind deine Digital-Agentur mit Spezialisierung auf Design, Entwicklung, Copywriting, Branding, Marketing und Business Development. Wir werden deine Website gründlich evaluieren und prüfen, ob eine komplette Neugestaltung der Website erforderlich ist oder ob sie nur ein kleines Facelifting braucht, um mit deinen Mitbewerbern konkurrieren zu können.